Der Zauberer von Oz

Eine Zauberoper in zwei Akten (2018-19)

Libretto von Alexander Jansen nach L. Frank Baum

 

Kompositionsauftrag des Theaters Aachen, gefördert durch das NRW Kultursekretariat

 

Dorothy, ein Mädchen (Sopran)

Die Vogelscheuche (Tenor)

Der Blechmann (Tenor)

Der Löwe (Bariton)

Die Hexe / Die weise Frau (Mezzosopran)

Der Zauberer von Oz (Bass)

Drei geflügelte Affen / Drei Munchkin-Damen / Drei Tassen (Sopran, Sopran, Mezzosopran) Der Munchkin-Mann / Die Kanne / Der Torwächter (Bariton)

Windgeister / Bürgerinnen und Bürger der Smaragdenstadt / Mäuse / Hammerköpfe (Chor SATB)

 

Orchesterbesetzung:

2 (2. auch Picc.) 2 (2. auch Engl. Hr.) 2 (1. auch Es-Klar.) 2 (2. auch Kfg.) - 2 2 2 1 - Pk Schlzg (Xyl. Beck. Tamt. Tamb. Bong. gr. Tr. Drum Set Woodbl.) (2 Spieler) - Hfe. - Cel. (auch Cemb. und Synth.) - Str.

Dauer: ca. 90 min

UA 8. Dezember 2019, Theater Aachen

Musikalische Leitung: Christopher Ward

Inszenierung: Ute M. Engelhardt

Bühnen und Kostüme: Jeannine Cleemen

Chorleitung: Jori Klomp

Dramaturgie: Pia-Rabea Vornholt

Sinfonieorchester Aachen

Opernchor Aachen

Ein Wirbelsturm weht Dorothy ins Land von Oz. Zusammen mit ihren Freunden – dem Blechmann, der Vogelscheuche und dem Löwen – sucht sie den Zauberer, der sie nach Hause bringen soll. Die Familienoper erzählt die berühmte Geschichte nach dem Roman von Lyman Frank Baum. Genau wie auf Dorothys Reise fantastische und unerwartete Dinge passieren, ist auch die Musik voller Überraschungen. Im Zauberland von Oz kennt man Barockmusik, Countrysongs und sogar Reggae!