25. Oktober 2019, 11 Uhr (Wiederaufnahme), Landestheater Coburg, Reithalle

Wunderland, Songzyklus für drei Sänger und vier Instrumente, Text von Alexander Jansen nach Lewis Carroll

Musikalische Leitung: Paul Willot-Förster

Regie: Ilaria Lanzino

Ausstattung: Emine Güner

weitere Vorstellungen: 27./29. Oktober 2019, 11 Uhr

27. Juni 2019, 12:00 Uhr + 30. Juni 2019, 11:00 Uhr, Kölner Philharmonie

Singen mit Klasse! Ein Mitmachprojekt für Grundschüler

 

Nils Holgerssons wunderbare Reise (Uraufführung)

nach dem Roman von Selma Lagerlöf für zwei Schauspieler, Kinderchor und Orchester

Libretto von Alexander Jansen

 

Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik)

Kinderchor aus 12 Kölner Grundschulen

Gürzenich-Orchester Köln, Ltg.: Andreas Fellner

Schauspieler: Christoph Bertram, Eva Marianne Kraiss


Choreinstudierung: Samuel Dobernecker, Alexandra Naumann, Anna Rizzi, Michel Rychlinski


Inszenierung: Michael Mienert

Szenische Einrichtung: Cordula Körber

 

 

13. Juni 2019, 19:30 Uhr (Premiere), Folkwang Universität der Künste Essen, Pina Bausch Theater

Wunderland, Songzyklus für drei Sänger und vier Instrumente, Text von Alexander Jansen nach Lewis Carroll

Weitere Vorstellungen:

14. Juni, 12:30 Uhr

14. Juni, 19:30 Uhr

15. Juni, 19:30 Uhr
 

6. Mai 2019, 20 Uhr, Versicherungskammer Bayern, München

Trois chansons lunaires für Sopran und Violoncello nach Gedichten aus "Pierrot Lunaire" von Albert Giraud (UA)

Judith Spiesser, Sopran; Philipp von Morgen, Violoncello

2. Mai 2019, 19 Uhr, Hotel Collegium Leoninum Bonn

Susanne Kessels 250 piano pieces for Beethoven

126.4 (Stop That Machine!) für Klavier (UA)

Susanne Kessel, Klavier

9. März 2019, 19:30 Uhr, Aukloster Monschau

Zwei Studien zu einer Landschaft für Violoncello und Klavier (UA)

Benedict Kloeckner, Violoncello; Danae Dörken, Klavier

1. März 2019 (Premiere), Landestheater Coburg, Reithalle

Wunderland, Songzyklus für drei Sänger und vier Instrumente, Text von Alexander Jansen nach Lewis Carroll

Musikalische Leitung: Paul Willot-Förster

Regie: Ilaria Lanzino

Ausstattung: Emine Güner

weitere Vorstellungen: 2./3./15./16./17. März 2019

16. Februar 2019 (Premiere), Deutsche Oper am Rhein, Opernhaus Düsseldorf

Schade, dass sie eine Hure war (Uraufführung)

Oper in fünf Akten nach dem Drama von John Ford, Libretto von Kerstin Maria Pöhler

 

Musikalische Leitung: Lukas Beikircher

Inszenierung: David Hermann

Bühnenbild: Jo Schramm

Kostüme: Michaela Barth

Licht: Tobias Löffler

Chorleitung: Patrick Francis Chestnut

Dramaturgie: Hella Bartnig

Düsseldorfer Symphoniker

Chor der Deutschen Oper am Rhein

 

weitere Vorstellungen: 23./27. Februar, 8./10./17. März 2019

30. Januar 2019, 20 Uhr, Tonhalle Düsseldorf, Helmut-Hentrich-Saal

Komm nicht zu nah, bleib nicht zu fern, sieben Fragmente für Ensemble

Fuoco e lagrime, canti per soprano e dieci strumenti su testi di Marcel Beyer e Michelangelo Buonarroti

Monika Rydz, Sopran

notabu.ensemble neue musik, Ltg.: Mark-Andreas Schlingensiepen

19. Dezember 2018, Musentempel Karlsruhe

Zwei Studien für zwei Klaviere (UA)

Aurelia Georgiou und Florian Steininger, Klavier

4. November 2018 (Premiere) Theater Freiburg, Kleines Haus

Wunderland, Songzyklus für drei Sänger und vier Instrumente, Text von Alexander Jansen nach Lewis Carroll

Musikalische Leitung: Daniel Carter

Regie: Jörg Behr

Bühne und Kostüme: Marc Weeger

Dramaturgie: Heiko Voss, Carola Meyer

Licht: Mario Bubic

weitere Vorstellungen: 27. Dezember 2018, 13./14./15. Januar, 2./23. Februar 2019

13. Oktober 2018, 20 Uhr (Premiere), E-Werk Freiburg

Atlantis, Prolog und Epilog zu der Oper Der Kaiser von Atlantis von Viktor Ullmann (Uraufführung)

 

Opera Factory Freiburg, Holst-Sinfonietta

Musikalische Leitung: Klaus Simon

Inszenierung: Joachim Rathke

Bühnenbild und Kostüme: Heike Mondschein

Dramaturgie: Cornelius Bauer

 

weitere Vorstellungen: 16./19./20./21. Oktober 2018